FC Zell Jugend-Camps

Torwartschule Freitag
Torwartschule Freitag

20./21. Juli 2019
Torhüter von 6-16 Jahren
Zum Flyer

 

FC Zell bei Facebook

 

Besucherzähler

Heute 27

Woche 27

Monat 461

Insgesamt 53836

Login Form

0
0
0
s2smodern
SG Cisoco auch nach 2 Jahren fester Bestandteil des FC Schönau und des FC Zell

Unermüdlich und ohne Rücksicht auf Sommer- oder Winterpause trifft man sich seit nunmehr zwei Jahren wöchentlich zum lockeren Fußballtraining mit Flüchtlingen aus aller Welt und Jugendlichen die in der Michael Gemeinschaft in Schweigmatt zur Inobhutnahme leben.

War es bislang die Unterbringung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMF) in Aitern, welche den Großteil der fußballgegeisterten Teilnehmer am Training stellte, sind es mittlerweile diejenigen, die bereits eigenständig und betreut durch die Caritas eine eigene Wohnung beziehen durften, teilweise schon arbeiten, dem Schulabschluss entgegensteuern oder eine Ausbildung in Aussicht haben.

Dementsprechend hat sich auch das Einzugsgebiet geändert und es stimmt einen glücklich zu sehen, dass es Jugendliche gibt, die trotz weiter Anreise (Weil, Lörrach oder Steinen) immer wieder den Anreiz finden, den Termin wahrzunehmen und am Training teilnehmen

Erfreulich auch das Ergebnis, dass es nun seit Geburt der SG Cisoco bereits vier Spieler geschafft haben, einer Aktiv-oder Jugendmannschaft beizutreten, nachdem sie bei der SG Cisoco die „Platzreife“ erlangt haben und deshalb auf Basis der Wohn-und Bleibeverhältnisse sowie Zuverlässigkeit und Charakter der Kontakt mit den jeweiligen Trainern gesucht und der Wechsel angestoßen wurde.

Bleibt die Freude daran, dass auch diese Spieler es sich nicht nehmen lassen, uns weiterhin und regelmäßig bei der SG Cisoco zu besuchen um eine Zusatzeinheit einzulegen.

Auch wenn der Aufwand hier Woche für Woche eine spielfähige Truppe auf die Beine zu stellen, nicht immer einfach ist und viel Kommunikation erfordert, ist es eine Freude seit nunmehr fast zwei Jahren immer ca.10-15 Jugendliche begrüßen und ihnen für kurze Zeit eine willkommene Abwechslung bieten zu können.

Bis dato konflikt-religions- sprachfrei und farbenfroh ….so das Resümee der vergangenen Jahre, welches ich nicht nur als Trainer und Betreuer sondern auch als Mensch und wenn nötig als Ersatzvater für mich ziehen darf und mir deshalb oft die Frage stelle, ob nicht viele ihre Grundeinstellung gegenüber Flüchtlingen ändern würden, wenn sie mal eine Einheit begleiten…mit den Kids sprechen…und gemeinsam Spaß haben könnten.

Eine Erfahrung die ich erleben und mich deshalb glücklich schätzen darf!

Wie lange diese Spielgemeinschaft noch am Leben erhalten werden kann, ist nicht abzusehen. Meinerseits stehe ich parat und wäre aber auch darüber erfreut, wenn der Ursprung für ein Aus darin liegen würde, dass eine Flucht aus den Heimatländern auf Grund Krieg, Verfolgung, Hunger usw. der Vergangenheit angehört.

Positive Anzeichen diesbezüglich sind bereits heute erkennbar und ermöglichen zum Beispiel noch vor vier Jahren als Flüchtling und unter Lebensgefahr bei uns eingereisten Jugendlichen aus Gambia, nun ihre Heimat wieder zu besuchen, nachdem sich dort die politische Lage zum Besseren gewendet hat.

Bleibt abschließend der Dank an den FC Zell und den FC Schönau, ohne deren Unterstützung und Bereitstellung des Sportgeländes diese Aktivität nicht möglich wäre, Ebenso Dank an die vielen Kleider-und Schuhspender der vergangenen Monate sowie den Bürgerverein aus Zell, durch dessen finanzielle Unterstützung auch ab und an Aktionen außerhalb des Trainingsbetriebs möglich sind und last but least Dank an diverse Aktivspieler des FC Zell, die mich immer im Training unterstützen und so zum Gelingen beitragen.
 
Gruß

Kosch
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok