FC Zell Jugend-Camps

Torwartschule Freitag
Torwartschule Freitag

20./21. Juli 2019
Torhüter von 6-16 Jahren
Zum Flyer

 

FC Zell bei Facebook

 

Besucherzähler

Heute 23

Woche 23

Monat 748

Insgesamt 53212

Login Form

0
0
0
s2smodern
(05.11.2018) Zum Meisterschaftsspiel mussten unsere B-Junioren letzten Samstag beim FC Hausen antreten. Dass es für den Fußkenner kein fußballerischen Leckerbissen werden wird, war vor Anpfiff schon klar. Zum einen mussten unsere Jungs auf dem wohl einzigen Hartplatz im ganzen Bezirksgebiet spielen und zum anderen war es ein Lokalderby. Der sogenannte Außenseiter, der FC Hausen der im hinteren Drittel der Tabelle zu finden ist, wollte unbedingt dem Favoriten vom hinteren Wiesental ein Bein stellen.

Aber kaum war der Uhrzeiger 2 mal um das Zifferblatt, folgte die Kopie vom Minseler Spiel. Lukas Guschel tankte sich durch die Hausener Abwehr bis zur linken Eckfahne. Seine genau getimte Flanke erreichte den einschussbereiten Lukas Graß, der kaltblütig am verdutzten Torwart den Ball zur 0 zu 1 Führung versenkte. Jetzt entwickelte sich ein Spiel auf Biegen und Brechen, wobei unsere SG Spieler wieder zahlreiche Chancen liegen Liesen. So, dass man schon Angst haben musste, ob sich das nicht im Laufe des Spiels recht. Diese knappe Führung war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

Gleich nach dem Pausentee machte Simon Stiegeler in gewohnter Manier das 0 zu 2. Aber wer jetzt meinte, dass das Spiel entschieden ist, dachte schlicht und einfach falsch, denn Hausen setzte alles auf eine Karte. Vor einer Woche wären wir wohl auseinander gebrochen. Aber nichts da, unsere Mannschaft hielt dagegen.

Leider musste durch einen Eckball der Anschlusstreffer durch den Hausener Spieler Sedrik Leder hingenommen werden. Jetzt wurde es brenzlig. Philipp Engeser hielt mit einer  tollen Parade unsere knappe 1 zu 2 Führung fest. Und das nötige Glück hatten wir auch noch in dieser Phase des Spiels. In der 77. Minute kam dann die Erlösung wiederum durch Simon Stiegeler. Er brachte uns endgültig auf die Siegesstrasse mit dem viel umjubelten 1 zu 3 … das Spiel war entschieden. Der nicht unverdiente Arbeitssieg, war real geworden!

Fazit:

So kann es weiter gehen. Wenn man solche Spiele gewinnt, ist man für höheres berufen. Jetzt kann nur das Ziel sein, den Herbstmeister Titel in den restlichen verbliebenen 3 Spielen zu holen.

Aufstellung: (Tor) Philipp Engesser, Niklas Stoll, Patrick Ruch, Maurice Le Claire, Ali-Kaan Kocak, Lukas Guschel, Juliuan Stadler, Raman Hamo Diab, Luca Eiche (Yusuf-Deniz Horoz), Altin Ramaj (Ahmet Kocan), Lukas Graß (Simon Stiegeler – Tim Wetzel))

Mit sportlichen Grüßen

Nobbi Grass

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok