Spiele und Ergebnisse

Do. 17.05.2018
20:30 A SGZS - VfB Waldshut 2:5
Fr. 18.05.2018
19:30 2. FCZ - Spvgg Wehr 2 6:2
Sa. 19.05.2018
11:00 B SGZS - SG Stühlingen 6:0
12:00 E1 FCZ - SG Malsb.-Marzell 2:1
14:45 D FCZ - FV Lör.-Brombach 5 1:1
17:00 1. FC Wittlingen - FCZ 2:4
So. 27.05.2018
12:45 2. TuS Maulburg 2 - FCZ :
15:00 1. FCZ - SV Jestetten :

Alle FC-Zell Ergebnisse aktuell via
WhatsApp auf dein Smartphone !
Sende eine eMail mit Namen + HandyNr.
an:
webmaster(ät)fc-zell.de
       

FC Zell bei Facebook

 

Besucherzähler

Heute 23

Woche 143

Monat 1154

Insgesamt 37264

Login Form

0
0
0
s2smodern
Außer Spesen nichts gewesen
Am vergangenen Samstag mussten unsere A-Junioren zum weitesten Auswärtsspiel reisen, zur SG Heiligenberg. Das bedeutete eine Fahrzeit von über 2 Stunden. Bei diesem großen Aufwand war es klar, dass man nicht mit leeren Händen die Heimreise ins Wiesental antreten wollte. Zumal man auch unbedingt Punkten sollte, will man nicht wieder hinten in die Tabelle rein rutschen.

Aber die Vorzeichen waren gar nicht rosig, denn am Morgen musste Christian Renz noch passen. Er hatte sich beim Abschlusstraining so verletzt, dass er nicht spielen konnte.

Wieder einmal musste unser Trainer die Abwehr umstellen. David Bilic wurde von der 6 auf die linke Verteidigerposition beordert. Und Paolo Lupo nahm den Platz von David ein. Um es vor weg zunehmen, die Zuschauer sahen über die gesamten 90 Minuten kein hochklassiges Landesliga Spiel, bei dem sich die Heimmannschaft im ganzen Spiel nur eine Torchance erarbeitet hat und die führte zum 1:0 Siegtor durch den Spieler Sautter.

In der erste Halbzeit wog das Spiel hin und her, wobei wir die aktivere Mannschaft waren. Von der Heimmannschaft aber auch von unserer Seite her wurde das Mittelfeld fast komplett ignoriert. Die Bälle wurden meistens hoch in die Spitze geschlagen. Bei einem solchem Ball nahm Tim Heininger dem letzten Abwehrspieler den Ball  Regelkonform ab und machte sich alleine auf den Weg Richtung gegnerisches Tor. Wurde aber von dem nicht gerade an diesem Tag glücklich pfeifendem Schiedsrichter zurück gepfiffen. Alle dachten, der Schiedsrichter hat uns den Vorteil genommen, denn Tim wurde eigentlich vom Gegner gefoult. Nein, das Gegenteil war der Fall. Er gab Freistoß für Heiligenberg. So eine Fehlentscheidung! Das sollte aber nicht die einzige an diesem Tag sein.. Als alle schon mit dem Pausenpfiff rechneten, viel wie aus heiterem Himmel das Führungstor für Heiligenberg. Hier hatte die sonst gut aufgelegte Abwehr ganz einfach einen Tiefschlaf gehabt, sonst wäre der einschussbereite Spieler, Höhe Elfmeterpunkt nicht so sträflich alleine gelassen worden. Denn so konnte er ungehindert den flach gepassten Ball von der rechten Strafraum Seite verwerten.

Die zweite Halbzeit ist eigentlich schnell erzählt. Die SG Heiligenberg stellte sich hinten rein, so dass der Berichteschreiber über keine einige Torchance berichten kann. Unsere Mannschaft machte wie gesagt, nicht ihr bestes Spiel aber sie war in der Lage, sich mehrere 100% Torchancen zu erarbeiten, die zum Teil fahrlässig vergeben worden sind. Schüsse, Kopfbälle, lauf alleine aufs gegnerische Tor, kein Ball wurde im Tor untergebracht. Und zu guter Letzt wurde uns noch ein klarer Handelfmeter vom Schiedsrichter nicht gegeben.

Man kann nur hoffen, dass wir irgendwann auch mal Glück haben, denn fast die ganze Landesliga Saison hatten wir das nicht gepachtet. So mussten wir ohne Spesen nichts gewesen die lange Heimreise antreten.

Hier gilt noch ein besonderer Dank den Eltern, die unsere Mannschaft bei der fast Weltreise zu diesem Spiel gefahren haben.

Fazit: Jetzt muss die blöde Niederlage so schnell wie möglich aus den Köpfen. Hier ist die Gelegenheit schon am kommenden Mittwoch. Denn da bestreitet unser Team ein Trainingsspiel gegen die Aktiven von der SpVgg Utzenfeld um 19 Uhr 30. Und kommenden Samstag geht es um sehr viel mehr. Denn da ist die Mannschaft von Bad Dürrheim unser Gast. Diese Mannschaft ist auch am Tabellenende angesiedelt. Das ist im Fachjargon ein sogenanntes 6 Punkte Spiel.

Aufstellung: (Tor) Adrian Sciuto, Manuel Bianchi, David Bilic, Elia Lindenthal (Tim Steinebrunner), Niclas Markanic, Niklas Thoma, Marcel Meder (Rashid Suleiman), Kevin Maier, Kürsat Erdogan (Christopher Grautefestert), Paolo Lupo, Tim Heininger

 

Mit sportlichen Grüßen

Nobbi Grass