FC Zell bei Facebook

 

Besucherzähler

Heute 0

Woche 76

Monat 716

Insgesamt 39612

Login Form

0
0
0
s2smodern
In der 92.Spielminute doch noch zweit Punkte verloren!
In einem sehenswerten Landesligaspiel trennten sich die SG Zell und einer der Meisterschaftsfavoriten Konstanz-Wollmatingen 1-1. Im Hinspiel spielten uns die Seehasen mit 5:0 noch förmlich an die Wand!Große Sorgen plagten uns im Vorfeld des Spiel. Denn uns gingen die  Abwehrspieler aus. Drame, Wassmer, Bianchi u. Beckert.
Alles potenzielle Defensivleute fielen aus.

Der Sportliche Leiter unserer Truppe Nobbi Graß hatte dann die Idee den nachnominierten B-Jugendli chen Aaron Reiß auf die Position des rechten Außenverteidigers zu stellen. Ich tat mich schwer mit dem Gedanken, da dieser doch als Torjäger galt. Eine Nacht darüber geschlafen und es wurde so gemacht. Und was für ein Spiel machte dieser junge Kerl dann….Er ließ dem Goalgetter Klökler keinen Freiraum und kurbelte selbst immer wieder das Angriffsspiel an. Aber nicht nur er, das ganze Team wuchs über sich hinaus. Ein Torwart (Adrian Scuito)  mit Superlativen, eine Viererkette mit Doppel Sechs an der sich die Offensivleute wie Yaghoobi, Milos u. wie erwähnt Klökler die Zähne ausbissen. Elia Lindenthal zum ersten Mal seit langer Zeit ins Team gerutscht- a la Bonheurs ! – Das Dreier Mittelfeld Maier – Heininger – Meder jeder ein Arbeitstier !! Und die beiden Spitzen im Wechselspiel Kürsat (aus dem Urlaub zurück mit neuer Frisur) und Grautefestert (wieder voll engagiert) machten ihre Sache gut. Halfen hinten aus und hielten vorne die Bälle. Mir hat gefallen, wie geschlossen diese Mannschaft auftrat!

Taktisch vorbildlich, läuferisch / kämpferisch ohne Tadel aber auch spielerisch dem Tabellenhöheren in nichts nachstehend.

Stand es zur Pause noch 0:0 übernahm unser Team gleich die Initiative nach dem Pfiff zur zweiten Halbzeit. Meder M. mit toller Einzelleistung und Links Schuss verfehlte nur knapp. Doch dann der Lohn der Bemühungen. Das 1-0 durch einen aus der Doppel Sechs David Bilic. Wenige Min. später fast das 2-0 durch Tim Heininger der das Leder ans Aluminium nagelte und von der Unterkante der Latte sprang der Ball zurück ins Feld. Somit wog das Spiel hin und her. Tolle Paraden unseres Keeper verhinderten das 1:1 wobei auch Maier Kevin das 2:0 auf dem Fuß hatte. Der sehr gut leitende Schiedsrichter Philip Jourdan aus LÖ ließ 5 Min. nachspielen (ich meine berechtig) da unsere Leute cleverer weise bei einigen Situationen doch die Zeit von der Uhr nahmen. Ein verdeckter Schuss von der Strafraumgrenze durch Niklas Becks zweites Saison Tor besiegelte dann dieses Unentschieden, für welches ich vor dem Spiel unterschrieben hätte.

Noch 7 Spiele stehen auf dem Plan! Mit solchen Leistungen wird mir nicht bange. Die Bilanz 8 Spiele, 6 Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage. Nun geht es nächste Woche Samstag zum weitesten Gegner nach Heiligenberg.

gez. Trainer Günther Bernauer