FC Zell bei Facebook

 

Besucherzähler

Heute 0

Woche 76

Monat 716

Insgesamt 39612

Login Form

0
0
0
s2smodern
Nach 6 Spielen ohne Niederlage haben es unsere A-Junioren im Nachholspiel gegen die SG RW Weilheim wieder einmal erwischt. Unsere Jungs zogen gegen einen starken Gegner mit 0 :2 den Kürzeren. Es stellte sich eine läuferisch und Zweikampfstarke Mannschaft im Jogi-Löw-Stadion vor. Von der Tabellenkonstellation her spielt Weilheim um den Aufstieg in die Südbaden  Verbandsliga mit und wir  kämpfen momentan noch um den Klassenerhalt in der Landesliga.

Das Trainer-Team wusste schon vor dem Spiel, dass es sehr schwer sein würde, an diesem Mittwochabend etwas zählbares zu holen. Denn wir mussten gleich auf mehrere Stammspieler verzichten. Hier machte sich besonders der krankheitsbedingte Ausfall  von Tim Heininger bemerkbar, sowie die Ausfälle von Kürsat Erdogan, Jonas Waßmer, Christopher Grautefestert und der Langzeitverletzte Tim Beckert. Hätte unsere starke Abwehr um den prächtig aufgelegten Torwart Adrian Sciuto keinen Sahne Tag erwischt gehabt, hätten wir wohl höher verloren. Durch diese starke Abwehrleistung, wo natürlich Manuel Bianchi, David Bilic und Niclas Markanic noch heraus gehoben werden müssen, erfolgte  der Genickbruch erst in der 76. Spielminute, durch einen Freistoß aus dem linken Halb Feld. Der halbhoch stramm geschossene Ball von Fabian Wagner schlug unten  im rechten langen Eck ein ohne, dass irgendein Spieler von uns den Ball noch berührt hatte. Jeder wusste, dass es jetzt sehr schwer werden würde, noch etwas zu holen. Die Mannschaft versuchte alles aber einen rechten Druck auf das Weilheimer Gehäuse konnte nicht aufgebaut werden. Hier machte sich dann einfach das Fehlen der Kreativ-Abteilung stark  bemerkbar. Der Gast aus dem Hotzenwald erhöhte dann noch in der 88. Minute auf 0 zu 2 durch Lukas Gaßmann, welches  dann auch gleichzeitig das Endergebnis war.

Aaron Reiß hätte noch Ergebniskosmetik  betreiben können, hätte der an diesem Abend fast beschäftigungslose Torwart von den Gästen seinen Schuss von der 16ner Meterlinie nicht parierte. Das war allerdings aber erst in der Nachspielzeit.

Fazit: Man kann der Mannschaft keine Vorhaltungen machen. Der Gegner war an diesem Abend  einfach eine Nummer zu groß für uns. Jeder hat nach seinen Möglichkeiten gekämpft und alles gegeben, das reichte aber leider nicht aus.  Diese Niederlage ist kein Beinbruch, sie  muss so schnell wie möglich abgehakt werden, denn es geht gleich nach Ostern in Zell weiter, wo sich der aktuelle Tabellenzweite der Landesliga aus Konstanz- Wollmatingen vorstellt. Bei diesem Spiel ist sicher etwas zu holen. Unsere Jungs würden sich sehr freuen, wenn bei diesem sehr wichtigen Match die Unterstützung genau so groß ausfallen würde, wie beim Spiel gegen die SG RW Weilheim.

Aufstellung: (Tor) Adrian Sciuto, Manuel Bianchi, Arouna Drame (Jeannôt Becker), David Bilic, Niclas Markanic, Christian Renz, Niklas Thoma, Kevin Maier, Aaron Reiß, Paolo Lupo (Adnan Kahyaoglu), Manuel Amoruso (Marcel Meder) (EB: Elia Lindenthal)

 

Mit sportlichen Grüßen

Nobbi Graß