FC Zell Jugend-Camps

Torwartschule Freitag
torwartschule

22./23. Juli 2017 
Torhüter von 6-16 Jahren
Anmeldung

FC Zell bei Facebook

 

Besucherzähler

Heute 11

Woche 466

Monat 1038

Insgesamt 22697

Login Form

0
0
0
s2smodern
Die A - Junioren der SG Zell-Schönau brachten von den 2 Auswärtsspielen in Pfaffenweiler und in Heiligenberg 4 Punkte mit ins Wiesental zurück.

Das Spiel in Pfaffenweiler wurde mit 0 zu 2 gewonnen. Dieser Sieg hätte um einige Tore höher ausfallen müssen. Denn was auf einem nicht einfach zu bespielenden Rasenplatz an Chancen liegen gelassen wurden, hätte normalerweise für mehrere Siege gereicht.

Einmal brachten es unsere Jungs fertig, den ersten Schuss an den Pfosten zu setzten. Aber was dann passierte haben die mitgereisten Fans sicher auch noch nie gesehen. Gleich im Anschluss bekamen wir durch 2 Nachschüsse das Tor doch noch zu machen aber beide Nachschüsse klatschten auch noch ans Aluminium. Gleich darauf wurde ein Elfmeter nicht verwandelt und unzählige mal tauchten unsere Spieler, abwechselnd alleine vor dem gegnerischen Torwart auf. Dabei hatte alles so gut angefangen. Hakan schoss uns schon in der 5 Spielminute in Führung. Der Passgeber war hier unser Abwehrchef Daniel gewesen. Es sollte dann bis zur 66. Minute dauern, bis uns Pascal mit dem 0 zu 2 erlöste. Der Vorbereiter war dieses Mal Christopher. Man muss aber noch dazu sagen, wenn es ganz blöde gelaufen wäre, hätten wir trotz der vielen Megachancen das Spiel auch verlieren können. Denn unser starker Torwart Philipp riskierte mindestens 3 mal, bei einer 1 zu 1 Situation  Kopf und Kragen, um den Rückstand zu verhindern. Das Spiel selbst war ziemlich zerfahren und es wurden sehr viele Fehlpässe produziert. Der holperige Rasenplatz war sicher an einigen Fehlpässe Schuld aber es wurden auch Abspielfehler gemacht, die nicht nötig gewesen wären. Letzt endlich zählte nur der Sieg und den hatten wir ja.

Am vergangenen Samstag musste dann unsere A-Jugend zum weitesten Auswärtsspiel an den Bodensee reisen, nach Heiligenberg. Jeder von uns wusste, dass das eine ganz schwere Kiste wird. Denn Heiligenberg kämpft um den Abstieg und da kam ihnen natürlich eine Mannschaft aus dem gesicherten Mittelfeld gerade recht. Der Gastgeber legte wie die Feuerwehr los. Unsere Abwehr war von der ersten Minute an einem totalen pressing ausgesetzt, so dass ein gepflegtes Kurzpassspiel nicht möglich war. Das Mittelfeld musste in der Regel mit langen Bällen überbrückt werden. Unser Trainer Günther Bernauer hatte unsere Mannschaft in der Kabine auf ein Kampfspiel eingeschworen. Unsere Jungs sollten die Zweikämpfe annehmen und natürlich gewinnen. Aber das war in der ersten Halbzeit nicht der Fall. Die Jungs verloren fast jeden Zweikampf. So kann man natürlich nichts zählbares an Punkte holen. Gleich 3 Mann düpierte der gegnerische Stürmer im Strafraum, Höhe Elfmeterpunkt und schoss bereits in der 16. Minute die Gastgeber in Führung. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Die folgende Pausenansprache vom Trainer sollte fruchten. Denn in der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer eine andere SG auf dem Platz. Endlich wurde gekämpft. Es wurden auch Chancen erarbeitet. Aber wer traf, das war wieder mal die Heimmannschaft. Wer jetzt dachte, dass unsere A-Jugend nun auseinander fällt, der wurde eines Besseren belehrt. Denn bereits 4 Minuten nach der 2 zu 0 Führung in der 63. Minute setzte sich Tim Heininger im Strafraum durch und schoss den Anschlusstreffer zum 2 zu 1. Und das Christopher ein Torjäger ist, zeigte er uns in der 70. Minute, als er den umjubelten Ausgleich erzielte. Natürlich wollten wir jetzt den Sieg aber leider liefen wir in einen Konter der Gastgeber. Auf der linken Abwehrseite wurde ein Spieler von Heiligenberg fast an der Strafraumgrenze gefoult. Der fällige Freistoß segelte hoch in den 5 Meterraum, traf von unserem Gehäuse die Querlatte, von dort zurück in 5 Meterraum. Ein gegnerischer Stürmer schaltete am schnellsten und schob die Kugel über die Linie. Aber auch jetzt gab unsere Mannschaft nicht auf, sie wehrte sich mit allen Kräften gegen diese drohende Niederlage. Dann fiel doch noch in der 90. Minute der viel umjubelte Ausgleichstreffer. Daniel unser Abwehrchef war zwischenzeitlich nach vorne beordert worden. Eine tolle Hereingabe vom rechten Strafraumeck fand den eischussbereiten Christopher. Der ließ sich nicht 2 mal bitten und sicherte uns mit seinem 2. Treffer das Remi.

Fazit:

Mit 4 Punkten aus zwei Auswärtsspielen hintereinander nach Hause zu fahren, da kann man zufrieden sein. So können unsere Jungs die letzten 4 Spiele ohne Druck spielen. Momentan belegen wir den 6 Tabellenplatz. Zielsetzung vor Runden Beginn war ein Platz unter den ersten 5 Mannschaften in der Landesliga und das ist noch zu schaffen.

Aufstellung: (Tor) Philipp Georg, Manuel Bianchi, Tim Beckert, Tim Eckert, Laigamai Laoutoumai, Daniel Rueb, Lukas Ruf (Rashid Suleiman), Tim Heininger, Christopher Grautefestert (Niclas Strohmeier), Paolo Lupo, Arouna Drame

Mit Sportlichen Grüßen

Nobbi Grass