FC Zell Jugend-Camps

Torwartschule Freitag
torwartschule

22./23. Juli 2017 
Torhüter von 6-16 Jahren
Anmeldung

FC Zell bei Facebook

 

Besucherzähler

Heute 35

Woche 71

Monat 1217

Insgesamt 22876

Login Form

0
0
0
s2smodern
Aufopferungsvoll kämpfende A - Junioren

Mit einer 4 zu 1 Niederlage im Gepäck kamen unsere A-Junioren vom schweren Auswärtsspiel bei der SG Rielasingen-Arlen zurück. Das Spiel stand unter keinem guten Stern, da die Mannschaft gleich auf mehrere Leistungsträger verzichten musste, die durch Verletzung oder aus beruflichen Gründen die weite Reise an Bodensee nicht machen konnten. Es musste mit Batuhan sogar noch ein Spieler aktiviert werden, der eigentlich schon mit dem Fußball aufgehört hatte. So waren es letztendlich 13 Spieler für Samstag im Kader.

Jetzt zum Spiel selbst, kann man der Mannschaft in keiner Weise Schuld an der Niederlage  geben, denn sie hat bei sommerlichen Temperaturen gekämpft und gerackert. Über 90 Minuten hinweg. Aber man muss am Schluss anerkennen, dass dieser Gegner an diesem Tag einfach eine Nummer zu groß war. Schade war, dass wir schon in der ersten Minute durch einen Abwehrfehler in Rückstand geraten sind und auch das 2 zu 0 folgte gleich in der 11. Minute. Da war es, dass die Innenverteidugung zu früh rausgerückt ist. Es entstand eine zu große Lücke und so konnte der gegnerische Stürmer die Abwehr überlaufen und lies Philipp Georg, dem an diesem Tag super haltendem Torwart, keine Chance. In diesem Spiel gab es 2 Schlüsselszenen. Die eine war, dass uns der eigentlich gut leitende Schiedsrichter nach dem 2 zu 0 Rückstand einen 100%igen Elfmeter verweigerte. Hier wurde Lukas Ruf mit der Sensentechnik von den Füssen geholt. Dann gleich darauf überwand Tim Eckert nach einer super diagonalen Flanke von David Welte den gegnerischen Torwart.

Jetzt kam die zweite Schlüsselszene. Gleich nach der Halbzeitpause lies der Goali von Rielasingen einen stramm geschossenen Schuss von Tim E. 5 Meter Richtung Elfmeterpunkt abprallen. Da stand Aruona, der frei zum Schuss kam, ließ aber diese Groß-Chance leider liegen und schoss dem Torwart leider an den Kopf. Wenn dieses Tor gefallen wäre, bin ich überzeugt, dass wir noch etwas gerissen hätten. Denn wir hatten zu diesem Zeitpunkt das Spiel im Griff. Hatten sogar mehr Ballbesitz. Das Spiel von Rielasingen war zu diesem Zeitpunkt nur aufs Kontern ausgelegt. So fiel dann auch das 3 zu 1 für die Heimmannschaft und kurz vor Schluss wurde mit dem 4 zu 1 der Deckel endgültig für Rielasingen zu gemacht.

Fazit: Die Mannschaft darf nicht traurig sein über diese Niederlage. Trotz aufopferungsvollen Kampf war an diesem Tag der Gegner einfach besser. Er ist in der Statistik nicht umsonst die heimstärkste Mannschaft mit Weil und uns selbst. Jetzt heißt es am kommenden Wochenende die 3 Punkte gegen Waldshut in Zell zu behalten, dass sicher ein sehr schweres Spiel wird! Anpfiff in Zell ist um 12 Uhr 30.

Aufstellung: (Tor) Philipp Georg, Daniel Rueb, Lukas Ruf, Tim Eckert, Tim Heininger, Niclas Strohmeier, Arouna Drame, Paolo Lupo, Christopher Grautefestert (Batuhan Cakir), David Welte, Laigamai Laoutoumai (Rashid Suleiman)

Tor: 1 : 0 (1.), 2 : 0 (11.), 2 : 1 Tim Eckert (25.), 3 : 1 (64.), 4 : 1 (85.)

Mit sportlichen Grüßen

Nobbi Graß