FC Zell Jugend-Camps

Torwartschule Freitag
torwartschule

22./23. Juli 2017 
Torhüter von 6-16 Jahren
Anmeldung

FC Zell bei Facebook

 

Besucherzähler

Heute 35

Woche 71

Monat 1217

Insgesamt 22876

Login Form

0
0
0
s2smodern
Wir nahmen uns fest vor, das Spiel erfolgreich zu bestehen und von Anfang an das Spiel zu bestimmen, was uns aber leider nicht gelang. Der Gastgeber war präsenter, lauffreudiger und im Zweikampfverhalten besser.

In der 31. Spielminute erzielte der FC Wittlingen durch eine Standardsituation das 1 zu 0. Dies war auch zugleich der Halbzeitstand. Kurz vor der Wittlinger Führung hatten wir aber die große Chance gehabt, durch Hakan zuerst in Führung zu gehen. Allerdings ging sein Schuss knapp über das Tor.


In der Pause sprachen wir Punkte an die nicht gut waren, um somit unser Spiel zu verbessern. Da wir im Offensivverhalten keine Durchschlagskraft und wenige Tormöglichkeiten hatten, stellten wir um, in dem wir Tim Eckert in die Offensive beorderten, um somit mehr Druck ausüben zu können. Durch taktische Fehler, Ole Schmidt unser Stratege im Mittelfeld, den wir leider verletzungsbedingt nicht mehr einsetzen können, merkte man in unserem Spiel. Durch taktisches Fehlverhalten kamen vor allen Dingen große technische Mängel, was auch teilweise den Platzverhältnissen zu zuschreiben waren, sehr viele Passfehler in der Vorwärtsbewegung hinzu. In der 86. Spielminute erhöhte Wittlingen durch einen Konter auf 2 zu 0 und sah schon als sicherer Sieger aus. Die Zuschauer sahen kein gutes Landesliga Spiel, kamen aber in der Schlussphase noch auf ihre Kosten.

Unsere Mannschaft zeigte Moral, gab sich nicht auf und innerhalb von drei Minuten, erzielten wír noch 2 Tore. Niclas Strohmeier, den wir kurz zuvor noch vorne ins Zentrum beordert hatten, erzielte in der 90. Spielminute durch eine hervorragende Einzelleistung den Anschlusstreffer zum 2 zu 1.  Die Mannschaft glaubte jetzt immer mehr an sich und in der 92. Spielminute konnten wir durch Tim Heininger sogar noch den vielumjubelten 2 zu 2  Ausgleichstreffer erzielen. Durch dieses Unentschieden konnten wir uns im oberen Drittel der Tabelle festsetzen.

Fazit:

Die Mannschaft zeigte keine gute Leistung. Allerdings muss man auch die Platzverhältnisse mit einbeziehen und die personelle Situation. Positiv war vor allem die Moral der Mannschaft. Sie gab, auch durch den Treffer in der 86. Spielminute zum 2 zu 0 von Wittlingen nicht auf und wurden noch durch ihren Einsatz zum 2 zu 2 belohnt. Man darf allerdings die großen Defizite, die man gut erkennen konnte nicht außer Acht lassen. Dies gilt es schnellstmöglich ab zu stellen und daran zu arbeiten. Durch den gewonnenen Punkt setzen wir uns  im oberen Drittel der Tabelle fest. Der Punktgewinn war zwar zum Schluss etwas glücklich, da er kurz vor Abpfiff zu Stande kam aber doch unter dem Strich verdient.

Aufgebot:

(Tor) Philipp Georg, Tim Eckert, David Welte, Daniel Rueb, Manuel Bianchi, Niclas Strohmeier (Berkant Shentyurk), Lukas Ruf, Tim Heininger, Hakan Mutafoglu, Paolo Lupo (Pascal Gerspacher <-> Fadi Roumani), Tim Beckert (Rashid Suleiman)

Tore:

1:0 (31.), 2:0 (86.), 2:1 Niclas Strohmeier (90.), 2:2 Tim Heininger (92.)

Mit sportlichen Grüßen

Jürgen Brachwitz, Trainer U19